Nicht lieferbar
Brasilianische Ananas-Guave Stamm
Brasilianische Ananas-Guave Stamm
Brasilianische Ananas-Guave Stamm
     
Pflanzen sind Individualisten. Bitte berücksichtigen Sie, dass die hier vorgestellten Fotos nur Beispiele sind. Form, Farbe, Größe und Aussehen können immer etwas von der „Norm“ abweichen, da sich jede Pflanze naturbedingt individuell entwickelt. Die Qualität unserer Pflanzen bleibt davon jedoch unbeeinflusst. Alle Kulturen werden bei uns mit gleicher Sorgfalt, Hingabe und fachgerechter Behandlung angepflanzt und bis zum Liefertermin gehegt und gepflegt.

Brasilianische Ananas-Guave Stamm

Acca sellowiana - Bestellnummer 63058
Dieser Artikel ist derzeit nicht lieferbar
Farben Grün
Blütezeit Mai, Juni
Standort Sonne
Eigenschaften Immergrün, Essbar
Schnitt schnittverträglich
Wasserbedarf mittel
Wuchshöhe bis 300 cm
Winterhärte Überwinterung im Haus
Nutzung Nutzpflanze
Lebensdauer mehrjährig
Düngung regelmäßige Düngung
Lieferzustand Containerqualität
Erntezeit September
Standplatz Balkon- & Terrassenpflanze, Freilandpflanze

Brasilianische Ananas-Guave Stamm

In doppelter Hinsicht eine florale Sensation aus Südamerika: Die Brasilianische Ananas-Guave ist mit ihrem üppigen, immergrünen Laub und den 2,5 bis 3 cm großen weißroten Blütenkelchen nicht nur bildschön. Sie verwöhnt im Spätsommer auch noch mit aromatischen und saftigen birnenförmigen Früchten, die köstlich nach Ananas und Erdbeeren schmecken. Auch junge Pflanzen bescheren Ihnen bereits einen reichen und leckeren Fruchtertrag. Die Ananas-Guave ist anspruchslos und gedeiht am besten an sonnigen Standorten, sie sollte aber gründlich gewässert werden. Sehr gute Resistenz gegen Schädlinge. Unter optimalen Bedingungen kann sie bis zu 3 Meter groß werden. Von April bis Ende Oktober gedeiht die Ananas-Guave auch ausgezeichnet im Topf auf dem Balkon oder auf der Terrasse. Problemlos überwintert sie auch in ungeheizten Wintergärten. Erntezeit ist im Spätsommer. Starke Pflanzen im 14 cm Topf, 20 - 30 cm hoch.

Solange der Vorrat reicht.

Produktspezifisch

Standort Sonnig.

Düngegaben Von April bis September etwa alle 7 bis 10 Tage mit Volldünger (flüssig, oder wasserlösliche Pulver) düngen. Möglich ist auch der Einsatz von Langzeitdünger (im März und im Juni).

Wassergaben Hoher Wasserbedarf, daher im Sommer regelmäßig und kräftig gießen. Wiederholte oder extreme Trockenheit führt zu Frucht-und Blattabfall.

Schnitt Im Herbst nach der Ernte oder alternativ nach der Vegetationsruhe im März. Sehr schnittverträglich, einfach alle Zweige mehr oder weniger kräftig einkürzen.

Winter Als Winterquartier eignet sich ein unbeheizter Wintergarten oder ein sehr heller Raum bei etwa + 8°C. Die gleichmäßige Bodenfeuchte beibehalten, jedoch die Gießmenge dem geringeren Bedarf anpassen. Im Frühjahr mit Beginn des Wachstums kann der Wasserbedarf zuweilen dann sprunghaft ansteigen.

Tipp Die Blüten sind selbstvertil. Der Fruchtertrag kann jedoch durch einen zweite Pflanze gesteigert werden. Boden: hochwertige Kübelpflanzenerde benutzen, die sich durch grobkörnige Anteile /z.B. Lavagrus, Blähton oder Kies) auszeichnet. Sie sollte niedrige Humusanteile und möglichst keine Torfanteile besitzen.

Wuchs Stamm.

Blüte Rotweiß. Unter optimalen Bedingungen können auch junge Pflanzen bereits zur Blüten- und Fruchtbildung kommen. Blütezeit: Mai/Juni.

Frucht Birnenförmige Früchte, mit einem Geschmack von Ananas und Erdbeeren (etwa pflaumengroß) das Fruchtfleisch zeigt sich zunächst hell u. dunkelt bei zunehmender Reife nach (rötlich). Erntezeit: Spätsommer.

Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.