Nicht lieferbar
Möhren 'Narbonne' - F1 (Saatband)
Möhren 'Narbonne' - F1 (Saatband)
Möhren 'Narbonne' - F1 (Saatband)
     
Pflanzen sind Individualisten. Bitte berücksichtigen Sie, dass die hier vorgestellten Fotos nur Beispiele sind. Form, Farbe, Größe und Aussehen können immer etwas von der „Norm“ abweichen, da sich jede Pflanze naturbedingt individuell entwickelt. Die Qualität unserer Pflanzen bleibt davon jedoch unbeeinflusst. Alle Kulturen werden bei uns mit gleicher Sorgfalt, Hingabe und fachgerechter Behandlung angepflanzt und bis zum Liefertermin gehegt und gepflegt.

Möhren 'Narbonne' - F1 (Saatband) Daucus carota ssp. sativus - Bestellnummer 90013

Dieser Artikel ist derzeit nicht lieferbar
Farben Orange
Standort Sonne
Eigenschaften Essbar
Boden sandig
Nutzung Nutzpflanze
Lebensdauer einjährig
Lieferzustand Saatband
Erntezeit August
Standplatz Freilandpflanze
Pflanzmonat Februar, März, April, Mai, Juni

Möhren 'Narbonne' - F1 (Saatband)

Sehr ertragreiche F1-Hybride mit ausgezeichnetem Geschmack. Widerstandsfähig gegen Pilzkrankheiten. Reift mittelfrüh. Saatbänder in eine 1 cm tiefe Saatfurche legen, gut anfeuchten, mit Erde bedecken, andrücken und nochmals kräftig wässern. 'Narbonne' zeichnet sich aus durch besonders guten, süß-aromatischen Geschmack und hohe Erträge. Diese Möhre ist eine erfolgreiche Spitzenzüchtung, die sich dank ihres robusten Wuchses auf unterschiedlichen Böden bewährt und hohe Erträge bringt. Die langen glatten und intensiv durchgefärbten Möhren werden 20-22 cm lang, reifen mittelfrüh und enthalten viel Carotin. Tipps: Späte Aussaat Ende Mai bis Anfang Juni bringt im Herbst schöne zuckersüße Möhren, die sich gut lagern lassen. Zur Abwehr von Schädlingen empfehlen wir Insektenschutznetz als biologisch wirksame Barriere gegen Blattläuse, Möhrenfliegen, Schnecken und Hagel.
Aussaat: Februar bis Juni. Ernte: Juli bis Oktober. Der Inhalt reicht für 5 lfd. Meter.

Mit Saatbändern ist das Säen kinderleicht!

 

1. Auf dem feinkrümelig hergerichteten Saatbeet flache, 1 bis 1,5 cm tiefe Rillen ziehen.

2. Saatband hineinlegen, in der gewünschten Länge abschneiden und an den Enden in die Erde drücken. So fliegt es bei Wind nicht weg.
Wichtig! Schon bei offener Saatrille mit feiner Brause angießen.
Der Samen erhält dadurch Anschluss an die Bodenfeuchtigkeit und liegt nicht hohl.

3. Nun erst lockere, feinkrümelige Erde darüber ziehen, Rillen schließen und gut andrücken.

4. Niemals austrocknen lassen. Verkrustete Erde mit Grubber oder Kralle behutsam lockern.

Die Gärtner von Ahrens + Sieberz legen größten Wert auf Qualität und Service! Deshalb kommt bei uns nur zertifiziertes Saatgut, absolut ohne gentechnische Behandlung in die Samentüte! Jede Original-Züchter-Packung wird mit naturgetreuer Farb-Abbildung und ausführlicher Pflanz- und Kulturanleitung geliefert! Wir liefern nur hochkeimfähiges Qualitäts-Saatgut mit Keim Garantie!

F1-Hybriden: Die ersten Nachkommen aus einer Kreuzung Vaterlinie- Mutterlinie. Ertragreicher, wüchsiger, blühwilliger und widerstandsfähiger gegen Krankheiten.

Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.