Aubergine Gretel F1
Aubergine Gretel F1
   
Pflanzen sind Individualisten. Bitte berücksichtigen Sie, dass die hier vorgestellten Fotos nur Beispiele sind. Form, Farbe, Größe und Aussehen können immer etwas von der „Norm“ abweichen, da sich jede Pflanze naturbedingt individuell entwickelt. Die Qualität unserer Pflanzen bleibt davon jedoch unbeeinflusst. Alle Kulturen werden bei uns mit gleicher Sorgfalt, Hingabe und fachgerechter Behandlung angepflanzt und bis zum Liefertermin gehegt und gepflegt.

Aubergine Gretel F1 Solanum melongena - Bestellnummer 94548

Preis je Verpackungseinheit (1VE - 1 Packung)

Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. € 7,99 Versandkosten

  • Mehr anzeigen Weniger anzeigen
1 Packung

Bestellung ab sofort möglich

Ausgezeichnet! 20% auf Pflanzen und Zubehör mit Gutscheincode 992621 sparen! (Mindestbestellwert 100 €. Gültig bis 04.10.2020. Bücher und Geschenkgutscheine ausgenommen)
Standort Sonne
Eigenschaften Essbar
Boden durchlässig, feucht, gelockert
Erntegut für Kochgemüse, Pizza&Pasta
Nutzung Nutzpflanze
Lieferzustand Samen
Erntezeit Juli, August, September, Oktober
Standplatz Balkon- & Terrassenpflanze, Freilandpflanze, Kübelpflanze
Pflanzmonat Februar, März, April

Aubergine Gretel F1 Hybrid

Die glänzenden, elfenbeinfarbenen Früchte sind schon reif, wenn sie nur 7-10 cm lang sind und werden beim Reifen nicht bitter. Anbau in einem Kübel begrenzt die Pflanzenhöhe auf 90 cm und Breite auf 60 cm. Da Gretel weitgehend samenfrei ist, eignet sich diese Sorte besonders gut zum Schmoren und Braten. 

Aussaat: Februar bis Mai, Aussaat auf die Oberfläche feuchter, gut-durchlässiger Erde. Die Samen leicht mit Erde bedecken. Die Aussaatgefäße in ein Zimmergewächshaus stellen oder in einem Plastikbeutel verschließen. Bis zur Keimung, die gewöhnlich nach 10-14 Tagen erfolgt, eine Temperatur von 18-21 °C halten.

Pflege: Die Temperatur bei etwa 15 ° C halten. Wenn sie groß genug zum Anfassen sind, die Sämlinge in 8-cm-Töpfe umpflanzen. In Abständen von 60 cm am endgültigen Standort ins Freiland aussetzen, wenn die Pflanzen eine Höhe von 10 cm erreicht haben. 

Zur Ernte unter Glas in Erdsäcke oder Töpfe pflanzen. Zur Ernte im Freiland die Pflanzen langsam an Freilandbedingungen gewöhnen und wenn kein Frostrisiko mehr besteht, in Kübeln auf Balkon oder Terrasse oder an einem sonnigen Ort in lockerer, nahrhafter Erde aussetzen. Wenn sich die ersten Früchte gebildet haben, die Pflanzen wöchentlich mit einem kaliumreichen Tomatendünger düngen. Es ist nicht nötig, Haupt- oder Seitentriebe abzukneifen. Die Früchte regelmäßig pflücken, um die Pflanzen zur weiteren Blütenbildung anzuregen und die Erntesaison zu verlängern.

Inhalt: 5 Korn.

Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.