Katzen-Schreck® 200 g (100 g / € 5,25)
Katzen-Schreck® 200 g (100 g / € 5,25)
   
Pflanzen sind Individualisten. Bitte berücksichtigen Sie, dass die hier vorgestellten Fotos nur Beispiele sind. Form, Farbe, Größe und Aussehen können immer etwas von der „Norm“ abweichen, da sich jede Pflanze naturbedingt individuell entwickelt. Die Qualität unserer Pflanzen bleibt davon jedoch unbeeinflusst. Alle Kulturen werden bei uns mit gleicher Sorgfalt, Hingabe und fachgerechter Behandlung angepflanzt und bis zum Liefertermin gehegt und gepflegt.

Katzen-Schreck® 200 g (100 g / € 5,25)

Bestellnummer 73989

Preis je Verpackungseinheit (1VE - 1 Packung)

Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. € 7,99 Versandkosten

  • Mehr anzeigen Weniger anzeigen
1 Packung

Bestellung ab sofort möglich

Katzen-Schreck®

Natürliches, anwendungsfertiges Fernhaltemittel gegen Katzen in besonderer Formulierung mit rein pflanzlichen Duftstoffen, die an ein Granulat aus Tonmineralien gebunden sind.

Der lang anhaltende Geruch vertreibt die Katzen wirkungsvoll aus Hinterhöfen, von Terrassen sowie von Plätzen, an denen sich regelmäßig Vögel aufhalten.

Es überdeckt die Revier-Duftmarken der Katzen und lässt die Tiere das zu schützende Territorium meiden.
Gibt Schutz für 3-4 Wochen, je nach Witterung. Inhalt: 200 g Packung.

Anwendung: auf den zu schützenden Flächen Granulat flächig ausstreuen nach starken Regenschauern sollte eine Nachbehandlung erfolgen 200 g sind ausreichend für ca. 50 m²

Wirkstoff: 7,0 g/kg (0,7 % w/w) Lavandinöl (Granulat)

Anwendungszeitraum: März - November

Gebrauch: Die zu schützenden Flächen werden mit ca. 4-5 g Granulat pro m² (entspricht ca. 1 gestrichenem Esslöffel) behandelt. Dabei wird Katzen-Schreck flächig ausgestreut. Eine punktuelle Anwendung empfiehlt sich an besonders stark frequentierten Aufenthaltsorten der Katzen wie Mauer- und Dachvorsprüngen sowie in der Nähe von Vogelnistkästen und Vogelfutterhäuschen. Die Schutzdauer beträgt je nach Witterung 3-4 Wochen. Nach starken Regenschauern sollte eine Nachbehandlung erfolgen. Bei Temperaturen um den Gefrierpunkt ist die Wirksamkeit vermindert. Aufgrund des intensiven Geruchs des Mittels empfehlen wir, Katzen-Schreck ausschließlich im Außenbereich anzuwenden. Ausreichend für ca. 50 m².

Biozidprodukte vorsichtig verwenden. Vor Gebrauch stets Etikett und Produktinformationen lesen.

Hinweise zum Schutz des Anwenders: Missbrauch kann Gesundheitsschäden verursachen. Von Nahrungsmitteln, Getränken und Futtermitteln fernhalten. Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen. Ist ärztlicher Rat erforderlich, Verpackung oder Kennzeichnungsetikett bereithalten. Enthält ätherische Öle. Kann allergische Reaktionen hervorrufen. Anfrage an die Giftinformationszentrale, Telefon +49 (0) 30/19240.

Entsorgung und Lagerung: Produktreste können dem Hausmüll zugegeben werden. Nur vollständig entleerte Packungen gehören in die Wertstoffsammlung. Entleerte Verpackungen nicht wiederverwenden. Nicht zusammen mit Lebensmitteln lagern. Trocken lagern. Nicht bei Temperaturen > 35°C aufbewahren.

Gefahren- und Sicherheitshinweise: P101 Ist ärztlicher Rat erforderlich, Verpackung oder Kennzeichnungsetikett bereithalten. P102 Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen. EUH 208 Enthält ätherische Öle. Kann allergische Reaktionen hervorrufen.



> Hinweise zur Verwendung (Sicherheitsdatenblatt)

Biozidprodukte vorsichtig verwenden. Vor Gebrauch stets Etikett und Produktinformationen lesen.

Produktspezifisch

Tipp Inhalt: 200 g Verwendung: Katzen-Schreck ist ein natürliches Fernhaltemittel gegen Katzen. Die Wirksamkeit beruht auf rein pflanzlichen Duftstoffen, die an ein Granulat aus Tonmineralien gebunden sind. Die zu schützenden Flächen werden mit ca. 4-5 g Granulat pro 1 qm (entspricht ca. 1 gestr. Esslöffel) behandelt. Der Inhalt ist ausreichend für ca. 50 qm. Die Schutzdauer beträgt ca. 3-4 Wochen. Nach starken Regenschauern sollte eine Nachbehandlung erfolgen. Wirkstoff: 0,1 g/kg Limonen (Granulat) Anmerkung: die Wirkung tritt oft verzögert nach einigen Tagen ein. Oftmals kann beobachtet werden, dass die Katzen nach der Ausbringung die behandelten Flächen zunächst besonders stark belaufen. Dies ist auf ein arttypisches Verhalten der Katzen zurückzuführen, da Katzen zur Markierung ihres Reviers Duftmarken gesetzt haben.

Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.