Derzeit vergriffen
Fungisan® 'Rosen- & Gemüse-Pilzfrei' 16 ml (100 ml / € 81,19)
Pflanzen sind Individualisten. Bitte berücksichtigen Sie, dass die hier vorgestellten Fotos nur Beispiele sind. Form, Farbe, Größe und Aussehen können immer etwas von der „Norm“ abweichen, da sich jede Pflanze naturbedingt individuell entwickelt. Die Qualität unserer Pflanzen bleibt davon jedoch unbeeinflusst. Alle Kulturen werden bei uns mit gleicher Sorgfalt, Hingabe und fachgerechter Behandlung angepflanzt und bis zum Liefertermin gehegt und gepflegt.

Fungisan® 'Rosen- & Gemüse-Pilzfrei' 16 ml (100 ml / € 81,19) Bestellnummer 74241

Dieser Artikel ist derzeit leider vergriffen

Neudorffs Fungisan 'Rosen- und Gemüse-Pilzfrei'

Flüssigkonzentrat gegen viele wichtige Pilzkrankheiten an Gemüse, Rosen und anderen Zierpflanzen. Bekämpft Pilzkrankheiten wie z.B. Kraut- und Braunfäule, Echten und Falschen Mehltau, sowie Rostpilze, Sternrußtau und andere pilzliche Blattfleckenerreger. Wirkt auch vorbeugend und heilend. Nützlingsschonend und nicht bienengefährlich (NB 6641).
Anwendung: 0,8 ml auf 1 Liter Wasser. (Konzentrat).

Anwendungszeitraum: März - Oktober

Zulassungsinhaber: Syngenta Agro GmbH
weitere Vertriebsfirma: W. Neudorff GmbH KG
Wirkungsbereich: Fungizid

Wirkstoffgehalt: 
250 g/l (23,23 % w/w) Azoxystrobin,
Fungizid; Suspensionskonzentrat

Zulassungsnummer:
024560-69

Anwendung durch nicht-berufliche Anwender zulässig.

Zulassungsgebiete:
Zierpflanzenbau
Gegen Rostpilze an Rosen u. a. Zierpflanzen im Freiland und Gewächshaus. Bei Anwendung gegen Rostpilze werden die folgenden Krankheiten nach eigenen Erfahrungen mit erfasst: Echter Mehltau, Sternrußtau, andere pilzliche Blattfleckenerreger.

Gemüse
Gegen Echten Mehltau, Kraut- und Braunfäule und Samtfleckenkrankheit an Tomate im Gewächshaus. Gegen Echten und Falschen Mehltau an Gurken im Freiland und Gewächshaus. Gegen Echten Mehltau an Zucchini im Freiland. Gegen Alternaria an Kartoffeln im Freiland. Gegen Alternaria, Weißen Rost und Mycosphaerella an Blumen - und Blattkohlen sowie Kopf- und Rosenkohl im Freiland. Gegen Falschen Mehltau und Rhizoctonia an Salaten und Endivien im Freiland. Gegen Echten Mehltau, Alternaria und Cerospora Blattfleckenkrankheit an Möhre im Freiland. Gegen Stemphylium an Spargel im Freiland.

Information zur Bienengefährlichkeit:
NB6641 Das Mittel wird bis zu der höchsten durch die Zulassung festgelegten Aufwandmenge oder Anwendungskonzentration, falls eine Aufwandmenge nicht vorgesehen ist, als nichtbienengefährlich eingestuft (B4).
Produktleistung:
Flüssigkonzentrat gegen viele wichtige Pilzkrankheiten an Gemüse, Rosen und anderen Pflanzen.
Produktnutzen:
Bekämpft Pilzkrankheiten wie z.B. Kraut- und Braunfäule, Echten und Falschen Mehltau, sowie Rostpilze, Sternrußtau und andere.

Umweltaussage:
Nützlingsschonend und nicht bienengefährlich (NB 6641)

Sonstiges: Wirkt vorbeugend und heilend.

Gefahren- und Sicherheitshinweise
"GHS09 - Achtung H410 Sehr giftig für Wasserorganismen mit langfristiger Wirkung. P101 Ist ärztlicher Rat erforderlich, Verpackung oder Kennzeichnungsetikett bereithalten. P102 Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen. P270 Bei Gebrauch nicht essen, trinken oder rauchen. P273 Freisetzung in die Umwelt vermeiden. P280 Schutzhandschuhe/ Schutzkleidung/ Augenschutz/Gesichtsschutz tragen. P391 Verschüttete Mengen aufnehmen. P501 Inhalt/Behälter ordnungsgemäßer Entsorgung zuführen. EUH 401 Zur Vermeidung von Risiken für Mensch und Umwelt die Gebrauchsanleitung einhalten. SP1 Mittel und/oder dessen Behälter nicht in Gewässer gelangen lassen.

Hinweise zum Schutz des Anwenders:
Jeden unnötigen Kontakt mit dem Mittel vermeiden. Missbrauch kann zu Gesundheitsschäden führen.Behandelte Flächen/Kulturen erst nach dem Abtrocknen des Spritzbelages wieder betreten.

Hinweise zum Schutz der Umwelt:
Das Mittel ist giftig für Algen, Fische und Fischnährtiere. Das Mittel wird als schwachschädigend für Populationen der Art Episyrphus balteatus (Schwebfliege) eingestuft. Das Mittel wird bis zu der höchsten Aufwandmenge als nicht bienengefährlich (B4) und als nicht schädigend für Populationen der ArtenTyphlodromus pyri (Raubmilbe), Pardosa amentata und palustris (Wolfsspinnen), Orius laevigatus(räuberische Blumenwanze), Coccinella septempunctata (Siebenpunkt-Marienkäfer), Poecilus cupreus (Laufkäfer), Chrysoperla carnea (Florfliege) und Aphidius rhopalosiphi(Brackwespe) eingestuft. DieAnwendung des Mittels in/unmittelbar an oberirdischen Gewässern/Küstengewässern ist nicht zulässig (§ 6 Abs. 2 PflSchG). Unabhängig davon ist der gemäß Länderrecht verbindlich vorgegebene Mindestabstand zuOberflächengewässern einzuhalten. Zuwiderhandlungen können mit einem Bußgeld bis zu 50.000 €geahndet werden. Zur Vermeidung von Risiken für Mensch und Umwelt die Gebrauchsanleitung einhalten.

Anwendungs-und Sicherheitsbestimmungen:
Anwendungsflüssigkeiten und deren Reste, Mittel und dessen Reste, entleerte Behältnisse oder Packungen sowie Reinigungs-und Spülflüssigkeiten nicht in Gewässer gelangen lassen. Dies gilt auch für indirekte Einträge über die Kanalisation, Hof-und Straßenabläufe sowie Regen-/Abwasserkanäle. Die Anwendungsbestimmung, mit der ein Abstand zum Schutz von Oberflächengewässern festgesetzt wurde, giltnicht in den durch die zuständige Behörde besonders ausgewiesenen Gebieten, soweit die zuständige Behörde dort die Anwendung genehmigt hat. Pflanzenschutzmittel vorsichtig verwenden. Vor Verwendung stets Etikett und Produktinformationen lesen.Warnhinweise und -symbole in der Gebrauchsanleitung beachten.

Gefahrenhinweise:
Achtung. Gesundheitsschädlich bei Einatmen. Sehr giftig für Wasserorganismen mit langfristiger Wirkung. Einatmen von Dampf/Aerosol vermeiden. Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen. Ist ärztlicher Rat erforderlich, Verpackung oder Kennzeichnungsetikett bereithalten.Bei Gebrauch nicht essen, trinken oder rauchen. Schutzhandschuhe tragen. Freisetzung in die Umwelt vermeiden. Verschüttete Mengenaufnehmen. Inhalt/Behälter einer ordnungsgemäßen Entsorgungzuführen. Zur Vermeidung von Risiken für Mensch und Umwelt dieGebrauchsanleitung einhalten.Enthält 1,2-Benzisothiazol-3(2H)-on. Kann allergische Reaktionen hervorrufen.

Erste-Hilfe-Maßnahmen:
Bei Unfall oder Unwohlsein den Arzt hinzuziehen. Verpackung, Etikett oder Gebrauchsanweisung vorzeigen.Den Betroffenen an die frische Luft bringen, warm halten und ruhig lagern. Bei intensivem Einatmen vonDämpfen sofort Arzt hinzuziehen. Bei Beschwerden ärztlicher Behandlung zuführen. Verschmutzte Kleiderentfernen und betroffene Körperstellen mit Seife und Wasser gründlich waschen. Bei auftretender anhaltender Hautreizung Arzt aufsuchen. Bei Berührung mit den Augen bei gespreizten Lidern unter fließendem Wasser mehrere Minuten gründlich ausspülen. Arzt konsultieren. Augenärztliche Behandlung.Nach Verschlucken kein Erbrechen einleiten. Sofort ärztlichen Rat einholen.

Entsorgung:
Inhalt/Behälter einer ordnungsgemäßen Entsorgung zuführen. Nur vollständig entleerte Packungen gehören in die Wertstoffsammlung.Entleerte Verpackungen nicht wiederverwenden.
Lagerung:
Getrennt von Getränken, Lebens-und Futtermitteln sowie unzugänglich für Kinder nur in der verschlossenenOriginalverpackung kühl und trocken, aber frostfrei aufbewahren.

Hinweis: Pflanzenschutzmittel vorsichtig verwenden. Vor Verwendung stets Etikett und Produktinformationen lesen.Warnhinweise und Symbole in der Gebrauchsanleitung beachten.

> Hinweise zur Verwendung (Sicherheitsdatenblatt)

> CLP-Kennzeichnungsetikett

> Gebrauchsanweisung



Hersteller:Syngenta Agro GmbH, Am Technologiepark 1-5, 63477 Maintal

Produktspezifisch

Tipp Zusammensetzung: 250 g/l Azoxytrobin. Inhalt: 16 ml Dosierung: 0,8 ml auf einen Liter Wasser. Anwendung: gegen Pilzkrankheiten an Rosen, Gemüse und Zierpflanzen. Wirkung: wirkt vorbeugend (protektiv) und heilend (kurativ) schont Nützlinge, nicht bienengefährlich. Bei Gemüse unbedingt die Wartezeit (steht auf der Verpackung) beachten.

Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kunden kauften auch